LU 82.1.2_296

Lëtzebuerg City Museum, 2020

  • TEXT

    Das Archiv ist das Gedächtnis einer Stadt. In Luxemburg umfasst es 2.900 laufende Regalmeter Akten, 320 Urkunden, 12.300 Pläne, 8.500 Poster und öffentliche Anschläge, dazu 26.000 digitale Dokumente. Die Ausstellung lässt den Besucher hinter die Kulissen dieser Institution blicken und zeigt, wie genau ein Archiv funktioniert und welche gesellschaftliche Bedeutung es hat.

     

    Die Besucher schauen dem Archivpersonal bei seiner alltäglichen Arbeit und wichtigen Konservierungsmaßnahmen über die Schulter und erfahren in einem „Lesesaal“, wie man selbst das Archiv nutzen kann und welche Hilfsmittel benötigt werden, um jahrhundertealte Dokumente zu entschlüsseln. Zahlreiche interaktive Stationen machen Lust darauf, einmal selbst im echten Stadtarchiv zu „stöbern“.

     

    Der geheimnisvolle Titel LU 82.1.2_296 entspricht der zukünftigen Signatur, unter der die Unterlagen, welche den Entstehungsprozess der Ausstellung dokumentieren, später ins Archiv der Stadt Luxemburg aufgenommen werden.

  • INFO

    Gesamtfläche der Sonderausstellung: 330 qm

    Leistungen: Entwurf der Ausstellungsarchitektur, Grafik, Produktion, Aufbau

    Leistungserbringer: Thomas Ebersbach

THOMAS EBERSBACH  AUSSTELLUNGEN