THOMAS EBERSBACH  AUSSTELLUNGEN

 

MUSÉE DE LA FORTERESSE

Musée Draï Eechelen Luxembourg, 2012

  • TEXT

    Die Festung Luxemburg galt jahrhundertelang als eine der wichtigsten Europas. Auch als Gibraltar des Nordens bekannt, war sie vor allem ihrer strategischen Lage wegen ein Zankapfel zwischen den europäischen Großmächten. Über 600 Objekte und Dokumente in vier Kasematten aufgeteilt, veranschaulichen je eine Epoche der Festungsgeschichte vom Mittelalter bis in das Jahr 1903. Hauptexponat ist der Festungsbau selbst mit seinen unterirdischen Minen und Galerien. Ein Multimediaraum bietet die Möglichkeit Geschichte und Geschichtchen über audiovisuelle Dokumentationen und eine interaktive Datenbank zu erfahren.

  • INFO

    Gesamtfläche der Dauerausstellung: 1.600 qm

    Leistungen: Ausstellungsarchitektur, Ausschreibungsunterlagen, Interaktive Medien, Grafik, Projektüberwachung, Objektpräsentation/Soclage

    Leistungserbringer: Thomas Ebersbach, René König